Rückfahrt nach Tana

Um 6.00 Uhr ging es los Richtung Tana, für mich frustrierend auf der einen Seite, denn ich sehe keine grosse Chance das Gefährt wieder in Gang zu bringen. Natürlich könnte ich mit Elie noch einen Versuch in einer Werkstadt wagen, der nochmals an den Kabel rumlötet, die Frage ist ja dann immer wie lange hält das denn. Darum habe ich mich schweren Herzen entschlossen das ich an dieser Stelle das Projekt abbrechen muss da eine Aussicht auf Erfolg verschwinden klein geworden ist. Die ganze Problematik begann eigentlich schon beim Auspacken aus dem Karton als ich das abgetrennte Kabel sah. Nach der Entscheidung liess ich mir aber die Stimmung nicht nehmen und genoss die Landschaft ohne Schweiss….. nach einem kurzen Essenstop, Elie hatte immer etwas Hunger auf Nudeln, kamen wir gegen 16.00 Uhr in Ivato an. Auf der Fahrt haben wir auch noch über die Duck Duck (kleine asiatische Dreiräder mit  2-Takt Motor) diskutiert, zum Glück sind diese Gefährte in Tana verboten. Der Verkehr in der Hauptstadt ist auch ohne eine Katastrophe. Da es weder Eisenbahn, noch U-Bahn oder ein öffentliches Bussystem gibt, fahren alle mit den TAXI Brouse. Diese alten Kleinbusse, meistens altersschwach aus Europa geliefert, fahren komplett überladen, halten an jeder Ecke an und bringen den Verkehr komplett zum Erliegen, da ja beim Anhalten nicht nur der Bus die Fahrbahn versperrt sondern auch die Leute jeweils kreuz und quer über die Strasse laufen, das staut dann immer komplett den Verkehrsfluss. Da das Hotel Au Bois Verde belegt  war, bin ich ins Hotel Raphilie Ivato gezogen. Klein und für meine Bedürfnisse ausreichend. Das „Fresh“ war kühl und WIFI funktioniert sogar sehr schnell (für Magda Verhältnisse). Von Unterwegs versuchte ich noch ein paarmal mein Freund Tulu anzurufen leider ohne Erfolg, immer keine Verbindung, da schrieb ich Ihm eine SMS. Beim Nachtessen, ich hatte einen Tomatensalat und Zebu mit Senfsauce bestellt, erscheint ein lachendes Gesicht in der Tür. Tulu mit seiner Tochter, Enkelin und Schwiegersohn „Zu“ erschienen.

Ich erzählte Ihnen warum ich schon hier bin. Wir verabredeten uns für morgen Vormittag. Sein Handy funktionierte natürlich nicht weil kein Kredit…..

16.09.15

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0